Published on May 8, 2020 by
  • Titus


Skateboarding is like a micro-cosmos that can be difficult for outsiders to understand. From the names of tricks, constantly looking for skate spots, and the “unique” look of many participants, there’s hardly a more diverse activity. No matter if you’re a family man or rap star, straight-edge or hardcore stoner, vert skater or manual lover – skateboarders have always been a special cross-section of society. Having been in the middle of it for most of their lives, pro skaters usually have quite an interesting perspective. Are the wild tour stories true? What about the sponsor change rumors we’ve been hearing? Or, is it all just a figment of our imagination…? Thomas Gentsch gets to the bottom of such questions in his new series “The G-Files”. In the first part of this new series he meets Kenny Anderson and learns, among other things, what it’s like to fly directly from the Amazon on a skate tour to cold Germany!

Skateboarding ist ein Mikro-Kosmos, den Außenstehende oftmals nur schwerlich verstehen können und werden. Angefangen bei den Namen der Tricks über den steten Blick nach skatebaren Spots bis hin zu den facettenreichen Partizipanten gibt es kaum eine Betätigung, die diverser sein könnte. Egal ob Familienvater oder Rapper, Straight-Edger oder Hardcore-Stoner, Vert-Skater oder Manual-Liebhaber – Skateboarder waren schon immer auch ein sehr repräsentativer Querschnitt durch die „Normal-Gesellschaft“. Doch wer von den bekannten Pros ist eigentlich wie genau drauf? Stimmen Gerüchte über Sponsorenwechsel und wilde Tourstories oder sind sie nur eine Ausgeburt von Phantasie und Interpretation? Solchen und anderen investigativen Fragen geht Thomas Gentsch in der neuen Serie „The G-Files“ auf den Grund. . Im ersten Teil dieser neuen Serie trifft er auf Kenny Anderson und erfährt unter anderem, wie es ist, wenn man direkt aus dem Amazonas auf eine Skate-Tour ins kalte Deutschland fliegt!

#titusskate#kennyanderson#gfiles

Category
The G-Files | Kenny Anderson leaves the Amazon for a skatetour in Germany | Titus

Related Skateboard Videos

Latest sk8 clips from this channel

The G-Files | Richie Jackson Beanplant Boardslides Hollywood High! | Titus

The G-Files | Richie Jackson Beanplant Boardslides Hollywood High! | T…

Titus – Whether it´s a single skate clip or a whole video part, if Richie Jackson puts something out, you can be sure it´s something you’ve never seen before. From his trick selection to the spots he finds and his attire, everything about this New Zealander is one of a kind. But, if you only ever see his internet-crushing skate clips, you might have wondered what kind of person is behind the „Salvador Dali“ mustache he´s been rocking for a while now. Titus Photographer Thomas Gentsch had the chance to get to know Richie and even though his answers are short and sweet, we learn that he’s a really nice, funny and humble human being! Get weird! Egal ob es sich um einen einzelnen Skateclip oder einen ganzen Videopart handelt, wenn neue Footy von Richie Jackson rauskommt, kann man sich stets sicher sein, etwas nie Dagewesenes zu sehen. Von seiner Trickauswahl über die (nicht-) Spots, die er findet und skatet, bis hin zu seiner Kleidung ist alles an diesem Neuseeländer einzigartig. Doch was für eine Person steckt hinter dem Skater mit dem „Salvador Dali Style Schnurrbart“ dessen Clips die skatende Internetgemeinde bis zum Abwinken feiert? Titus-Fotograf Thomas Gentsch hatte die Gelegenheit, Richie abseits vom Board kennen zu lernen, und obwohl seine Antworten kurz und bündig sind, erfahren wir, dass er ein wirklich sehr netter, lustiger und bescheidener Mensch ist! Get wired! #titusskate#richiejackson#gfiles
Quarantine Diaries | Jelle Maatman | Titus

Quarantine Diaries | Jelle Maatman | Titus

Titus – What the Germans call carnival, the Dutch call the birthday of their king. Celebrated since the end of the 19th century, since the mid-nineties this holiday has become something like a communal booze-up for Dutch people living in big cities. To avoid everyone being completely drunk by midday on the 30th of April, beer is not served in pubs until 11:30am on this Dutch national holiday. In times of Corona in 2020 this was of course not possible. Titus Skateboards team rider Jelle Maatman, however, does not let his thirst or the desire to party be taken away and invited TM and filmmaker Dennis Ludwig to his hometown Arnhem. Welcome to Quarantine Diaries in Jelle’s own four walls – because even there you can get drunk quite nicely Was den Deutschen der Karneval, ist den Niederländern der Geburtstag ihres Königs. Seit Ende des 19. Jahrhunderts zelebriert, avancierte dieser Feiertag seit Mitte der Neunziger Jahren zu so etwas wie einem gemeinschaftlichen Besäufnis von in Großstädten lebenden Holländern. Damit am 30. April nicht schon um die Mittagszeit jeder komplett besoffen ist, wird an diesem holländischen Nationalfeiertag Bier in den Kneipen erst ab 11:30h ausgeschenkt. In Zeiten von Corona ist dies 2020 natürlich nicht möglich gewesen. Titus Skateboards Teamrider Jelle Maatman lässt sich allerdings weder den Durst, noch die Lust am Feiern nehmen und lud kurzerhand TM und Filmer Dennis Ludwig zu sich nach Arnhem ein. Welcome to Quarantine Diaries in Jelles eigenen vier Wänden – denn auch da kann man sich super besaufen!

Random skateboards media

Add your comment

Your email address will not be published.