Published on October 9, 2020 by
  • Titus


“The Danish Destroyer” – it’s hard to find a more fitting nickname for Rune Glifberg. Anyone who has seen Copenhagen’s own Flip Skateboards pro skate in person will rave about the incredible energy you can feel just by watching him drop-in. There’s nothing quite like standing on the ramp platform as Rune slams a 2.5 meter high Madonna down onto the coping. But, what would Rune have become if he wasn’t a pro skater? As a Dane, it may seem obvious that he would have become a fisherman, but maybe not? In the latest episode of “The G-Files”, you’ll find out which BMW Rune loves to drive, with whom he’d like to have a “dream session”, and how Rune plans new skate parks!

„The danish destroyer“ – einen treffenderen Spitznamen für Rune Glifberg lässt sich wohl nur schwer finden. Jeder, der den Kopenhagener Flip Skateboards Pro einmal live hat skaten sehen, wird von der unfassbaren Energie schwärmen, die man alleine beim Anblick seines Drop-Ins in eine Transition geradezu selbst spürt. Steht man dazu auf der Plattform der Rampe und wird Zeuge, wie er einen 2,5 Meter hohen Madonna aufs Coping knallt, ist eh alles vorbei. Doch was wäre Rune eigentlich geworden, wenn er kein Skate-Pro wäre? Als Däne läge eigentlich Fischer nah, aber…? Welchen BMW der Liebhaber dieses deutschen Herstellers gefahren ist, mit wem er gerne eine „Dream-Session“ hätte und wie Rune an die Planung eines neues Skateparks herangeht erfahrt ihr in der neusten Episode von „The G-Files“!

Category
The G-Files | Rune Glifberg thinks of Stevie Williams when planning skateparks! | Titus

Related Skateboard Videos

Latest sk8 clips from this channel

Skatepark Handorf DIY 2020 | Titus

Skatepark Handorf DIY 2020 | Titus

Titus – Von der Planung zur Eröffnung innerhalb von 4 Monaten? Stadt, Bezirksverwaltung, Planungsbüro – und die Kraft der lokalen Szene. Gemeinsam ist das möglich! Die Mission: Ein Skatepark für Kinder- und Jugendliche am Vinzenzwerk in Handorf. Insbesondere für Einsteiger. Als partizipative Baustelle wurde der DIY-Skatepark durch die Begleitung von Kindern, Jugendlichen & lokalen Skateboardern in Eigenverantwortung umgesetzt. Sicherheit und eine langfristige Nutzungsdauer stehen im Fokus. Ein Projekt von Vinzenzwerk Handorf e.V. | Titus Münster | skate-aid Getragen von Sportamt Stadt Münster | Bezirksverwaltung Münster Ost | Sparkasse Münsterland Ost | Volksbank Münsterland Nord | Elektro Heikes Mit freundlicher Unterstützung von DSGN Concepts | Martina Klimek | Titus Dittmann | Siggi Höing | Markus König | Elskes Beton Eine fettes DANKE an Jeden der sich eingebracht hat. Baum, Christian, Christoph, Daniel, Filip, Frank, Rene, Harry, Henne, Ingo, Johannes, Leon, Mika, Miriam, Niklas, Paul, Rainer, Ronja, Sarah, Simon, Stefan, Steffen, Stephan, Stijn, Tanja, Thomas, Tim, Tobias, Tom, Zoran… and many more ! Projektleitung & Kontakt Julius Dittmann [email protected]
Call us for the pin | Titus

Call us for the pin | Titus

Titus – To end this french week, we’re proud to present you CALL US FOR THE PIN! The french Titus and Tornados team went on Architek-tour to seek and skate some unsual spot that France has to offer. A tour to rediscover abadonned places and uncconventional cities. From Ault to Tours, passing by Le Havre, checking how to get fun rediscovering french regions and countryside. with Titus riders Theo Moga ( @theomoga) Carl Sansac (@carl_niaks) Marius Moreau ( @mariusmoreau) & Tornados Gabin Herman ( @hermanogz ) Lucas Languasco ( @languasco ) + guest Steven Faure ( @smokelens ) Filmed & edited by Maceo Moreau ( @masslamass ) co-driven by Thomas Busuttil ( @zebftbx) Thanks to all the people we met on the road!

Random skateboards media

Add your comment

Your email address will not be published.