Published on June 18, 2018 by
  • Titus


http://www.titus.de/localsonly

On Sunday the 3rd of june 2018 the Titus Locals Only Competition presented by Empire not only started off in Münster but in various other german cities as well. Titus Stuttgart hosted their event in Bad Cannstatt´s „Stuttpark“ skatepark and just like in Münster quite some few unknown talents showed up trying to get a ticket for this years final at the Europapark Rust. At the end of the day Mavin Sauer took first place and will be skating in the finals in Rust in November.

Am Sonntag den 03.06.2018 fand die Titus Locals Only Competition presented by Empire nicht nur in Münster statt. Auch im Stuttpark in Bad Cannstatt veranstaltete Titus Stuttgart einen Event dieser Nachwuchsserie und genau wie schon in Münster erschienen zahlreiche bis dato unbekannte Talente, um sich ein Ticket für das Finale in Rust zu sichern. Letzten Endes hatte Marvin Sauer die Nase vorn und wir gratulieren zur Reise in den Europapark.

Category
Titus Locals Only Competition 2018 | Stuttgart | Titus

Related Skateboard Videos

Latest sk8 clips from this channel

COS Cup 2019 Finale | Europapark Rust | Deutsche Skateboard Meisterschaft | Titus

COS Cup 2019 Finale | Europapark Rust | Deutsche Skateboard Meistersch…

Titus – Follow us http://www.facebook.com/titus | http://www.instagram.com/titus | http://www.titus-shop.com | Ten years of the COS Cup in Rust are truly a small anniversary. As presenter David Luther so beautifully put it, “no other location has endured us, the COS, so many years at a time”. First held at the Europa-Park in 2010, the event did not take place as a final, but as a regular tour stop in the former circus tent. Ten years later, on the 1 Advent of 2019, the 22nd German Skateboarding Champion was crowned. The fact that Europa-Park was already dressed in winter at this time of year did not detract from the atmosphere in the modern arena, quite the contrary. Short waiting times in the amusement park allowed the participants to quickly enjoy the advantages of this unique venue. So a top-class final was guaranteed that Alex Mizurov won in the end. Congratulations to the 7th German Champion title. Zehn Jahre COS Cup in Rust bedeuten wahrhaftig ein kleines Jubiläum. Wie Moderator David Luther so schön formulierte, „hat keine andere Location uns, also den COS, so viele Jahre am Stück ausgehalten“. Erstmalig 2010 im Europa-Park ausgetragen, fand das Event damals nicht als Finale, sondern als regulärer Tourstopp im ehemaligen Zirkuszelt statt. Zehn Jahre später wurde dort am 1. Advent 2019 der 22. Deutsche Meister im Skateboarding gekürt. Dass sich der Europa-Park um diese Jahreszeit schon im Winterkleid präsentierte, tat der Stimmung in der modernen Arena keinerlei Abbruch, ganz im Gegenteil. Geringe Wartezeiten im Freizeitpark erlaubten es den Teilnehmern, auch mal auf die Schnelle die Vorzüge dieses einzigartigen Austragungsorts zu genießen. So war ein hochkarätiges Finale garantiert, dass schlussendlich von Alex Mizurov gewonnen wurde. Herzlichen Glückwunsch zum 7. Deutschen Meistertitel.
Titus Dresden | Shop Edit 2019 | Titus

Titus Dresden | Shop Edit 2019 | Titus

Titus – Follow us http://www.facebook.com/titus | http://www.instagram.com/titus | http://www.titus-shop.com Ab wann kann man ein Skate-Video als ein Full-Length Streifen bezeichnen? Erinnert man sich an das 1992 erschienene Video „Tim & Henry´s pack of lies“, eines der zu dieser Zeit am meisten geschauten Werke aus dem Hause von World Industries, kann ein zehnminütiges Werk eine ganze Generation von Skatern prägen. Der Clip von Titus Dresden und seinen Teamridern Tom Kleinschmidt, Diana Kränsel, Erik Groß, Fred Störmer, Richi Naumertat, Nick Wauer und Cornelius Rabe geht zwar nur gute 6 Minuten, aber könnte glatt ebenso als ein vollwertiges Video durchgehen. Zugleich wird es der letzte dieser Art sein, da zum Ende des Jahres Erik, Diana und Richi das Team verlassen werden, um Platz für den Nachwuchs zu schaffen. Dennoch, „Tom & Erik´s pack of clips“ zeigt nicht nur, wie heftig die Teamrider*innen aus der sächsichen Landeshauptstadt rippen, sondern auch, dass dort wahre Spot-Perlen schlummern. Zudem ist das Ganze sehr gut gefilmt und geschnitten und macht extreme Lust, mal wieder nach Sachsen zu reisen! When can you call a skate video a full-length? If you remember the 1992 video “Tim & Henry’s pack of lies”, one of the most watched clips by World Industries at that time, a ten-minute film can shape a whole generation of skaters. The clip by Titus Dresden and its team riders Tom Kleinschmidt, Diana Kränsel, Erik Groß, Fred Störmer, Richi Naumertat, Nick Wauer and Cornelius Rabe only takes a good 6 minutes, but could also be considered a full video. At the same time it will be the last of its kind as Erik, Diana and Richi will leave the team at the end of the year to make room for the youngsters. However, “Tom & Erik’s pack of clips” shows not only how heavy the team riders* from the Saxon state capital rip, but also that truely amazing spots slumbering there. In addition, the whole thing is very well filmed and edited and makes you want to travel to Saxony again!

Random skateboards media

Leave a Reply